anrufen mailen kontakt termin
Seite teilenzur Mobilversion Kosmed GmbH Youtube

Laserbehandlungen

Laser haben die Dermatologie in den letzten 15 Jahren revolutioniert. Durch die direkte Zugängigkeit eignet sich das Hautorgan in ganz besonderem Maße für verschiedenste Arten von Laserbehandlungen. Im medizinischen wie auch im ästhetischen Bereich.

Lasertherapie allgemein

Unsere Praxis verfügt über 22 Lasergeräte zur Behandlung aller erdenklichen Veränderungen an der Haut. Im Einzelnen können folgende Indikationen behandelt werden:

Laser zur Entfernung von Blutgefäßveränderungen (Hämangiome (Blutschwämme), erweiterten Äderchen (Teleangiektasien)

Hierfür eignet sich der kurzgepulste Lithiumborat-Laser Idas, der kurzgepulste ktp-Laser Aura und der langgepulste Neodym-YAG-Laser Mydon. Da diese Laser auch im braunen Melaninbereich absorbiert werden, können auch kleine erhabene bräunliche Hautveränderungen wie Muttermale, Warzen oder Alterswarzen entfernt werden. Der Mechanismus der Blutgefäßlaser beruht darauf, dass das grün-blaue Licht dieser Laser vom roten Blutfarbstoff Hämoglobin absorbiert wird, wodurch die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) stark anschwellen und die Blutgefäße verlegen.

Pigmentierte Flecken

Behandlung mit dem q-switched Nd:YAG-Laser. Sofern es sich nur um reine Pigmenteinlagerunen (Lentigines, Melasma) handelt, sind hier die gütegeschalteten Laser Rubin oder Neodym-YAG (532 oder auch 1064 nm) bestens geeignet. Die ultrakurzen Laserimpulse werden in den braunen Pigmentkörnchen absorbiert, diese zerplatzen augenblicklich in tausende Einzelteile, die so klein sind, dass sie vom Lymphsystem abtransportiert werden können. Es bildet sich eine feine bräunliche Kruste, die innerhalb von 10 bis 14 Tagen abblättert. Wegen der vergleichsweise geringen Energiedichte sind Narben nicht zu befürchten. Bei dunkel pigmentierten Personen (Hauttyp 4-6) kann es nach der Laserbehandlung zu einer paradoxen Überpigmentierung kommen. Daher ist hier eine Vorbehandlung mit Bleichcremes über 4 Wochen erforderlich. Evtl. ist auch eine Nachbehandlung mit diesen Bleichcremes angezeigt.

Laser zur Behandlung von erweiterten Venen

Zur Behandlung von Besenreisern, Netzvenen und Seitenastkrampfadern bis 4 mm Durchmesser sind die langepulsten Neodym-YAG-Laser Mydon und Quantum DL bestens geeignet. Im Gegensatz zu den anderen vaskulären Lasern ist die Eindringtiefe mit mehreren Zentimetern sehr hoch, wodurch auch die tiefer gelegenen Venen erfasst werden können. Der weitere Vorteil ist, dass der Neodym-YAG-Laser nicht vom braunen Pigment Melanin absorbiert wird, weswegen auch dunklere Personen gelasert werden können. Auch hier kommt es durch Absorption des Laserlichtes durch den roten Blutfarbstoff Hämoglobin zu einer plötzlichen Anschwellung der roten Blutkörperchen (Erythrozyten), die dann die Blutgefäße verschließen. Durch die hohe Eindringtiefe ist die Behandlung schmerzhaft. Durch gleichzeitige Anwendung eines Kaltluftgebläses und durch manuelle Massage ist die Behandlung aber gut erträglich. In der Regel sind 1-3 Behandlungen zur vollständigen Entfernung der erweiterten Venen erforderlich.

lb

Laser zur Behandlung von Feuermalen

Hierfür eignen sich die vaskulären Laser Idas und Aura und bei dickeren Feuermalen die langepulsten Nd-YAG-Laser Mydon und Quantum DL. Bei größerflächigen, dünnen Feuermalen sind auch die IPL-Geräte Quantum SR und Palomar geeignet.

Laser zur Abtragung von Hautveränderungen

Ablative, d. h. abtragende Laser sind der CO2-Laser und der Erbium-YAG-Laser. Beide Laserstrahlen werden von Wasser absorbiert. Durch schnelle Aufheizung des Gewebswassers kommt es zu einer Verdampfung des Gewebes mit nur geringem thermischem Schaden. Dieser ist beim Erbium-YAG-Laser noch wesentlich geringer als beim CO2-Laser. Mit beiden Lasern lassen sich erhabene Hautveränderungen in dünnen Schichten sehr präzise abtragen, Narben und Falten glätten. Durch seine thermische Restwirkung bewirkt der CO2-Laser zusätzlich eine Schrumpfung des Collagengewebes (Shrinking), was zur Hautstraffung genutzt wird. Eine schonende Variante der Abtragung und Straffung stellt die fraktionale Laserbehandlung dar. Mit diesem Verfahren wird nur ein Teil der Hautoberfläche in Form von feinen eingeschossenen Löchern behandelt. Durch die darumliegende intakte Haut kommt es zu einer schnelleren Regeneration und gleichzeitig zu einer Straffung der Lederhaut. Das Verfahren ist sogar geeignet zu einer schonenden Abtragung.

Laser zur Hautglättung und -Straffung

Unsere Praxis verfügt über mehrere Lasergeräte zur Hautglättung und -Straffung. Der Erbium:YAG-Laser trägt sehr schonend oberflächliche Hautschichten ab. Er ist insbesondere hervorragend geeignet zu Planierung von Gesichtsnarben, zB nach Akne, Windpocken oder nach Unfällen.
Der Diodenlaser EMERGE erzeigt feine Hitzesäulen in der Haut, wodurch eine Collagenneubildung induziert wird. Die Haut wird dadurch straffer und glatter.
Der CO2-Laser ist der am stärksten abtragende Laser. Wir verfügen über 3 ablative und 2 fraktionale CO2-Laser, mit denen die Haut abgetragen, geglättet und durch Erhitzung auf 120oC stark gestrafft werden kann. Das Skin-Resurfacing-Verfahren mit dem Ultrapulse-Laser ist die am stärksten wirksame Methode zur Hautglättung und-Straffung. Es ist bei stark faltiger, bei lichtgeschädigter Haut und bei ausgeprägten Aknenarben unsere stärkste Waffe. Der gleiche Laser wird als mikrofeiner Srahl zur schonenden und blutarmen Operation, zB zur Lidstraffung oder für die Genitalchirurgie eingesetzt.

Mydon