anrufen mailen kontakt termin
Seite teilenzur Mobilversion Kosmed GmbH Youtube

Sphinkter Tonometrie

Mit der Tonusmessung am Schließmuskel (Sphinkter) am Anus wird die Funktion des Kontinenzorganes überprüft. Die Druckmessung des Afterschließmuskels, auch als Manometrie bezeichnet, erfolgt in Ruhe und bei maximaler Anspannung. Dies erlaubt eine Aussage über Muskelschwäche, die eine Inkontinenz zur Folge haben kann oder über übermäßigen Muskeltonus, wie zum Beispiel bei einer Analfissur. Nach der Untersuchung kann eine geeignete Therapie eingeleitet werden.

Druckmessung am Schließmuskel

Bei der Untersuchung liegt der Patient auf der Seite. Es wird ein mit Gleitgel versehener Messkatheter in den Analkanal eingeführt. Der Druck wird aufgezeichnet, damit der Verlauf später ausgewertet werden kann. Der Arzt fordert Sie nun dazu auf, den After zuzukneifen und locker zu lassen. Es wird der Ruhe- und Kneifdruck an verschiedenen Stellen gemessen. Hieraus wird das Kraftprofil des Schließmuskels errechnet. Die Untersuchung ist schmerzfrei.

Schließmuskelschwäche

Am Anus gibt es drei Schließmuskeln: den äußeren und inneren Afterschließmuskel und den sogenannten Musculus levator ani, der aber nur teilweise für die Schließmuskelfunktion verantwortlich ist. Der äußere Schließmuskel kann willkürlich angespannt und bei der Stuhlentleerung entspannt werden. Hingegen arbeitet der innere Schließmuskel unwillkürlich und hält den Stuhlgang zurück. Funktionsstörungen der Afterschließmuskeln können zu einer Stuhlinkontinenz führen. Bei dieser Stuhlhalteschwäche kann die Stuhlentleerung nicht mehr aktiv kontrolliert und zurückgehalten werden. Verletzungen der Muskeln können z.B. durch operative Eingriffe am Enddarm oder einen Dammriss während der Geburt erfolgen.

Übermäßiger Muskeltonus

Ist der Muskeltonus der Schließmuskulatur hoch, liegt also ein enger After vor, kann dies Beschwerden und Erkrankungen bedingen. Ursachen können psychische Faktoren, breiige Stühle oder vorherige Eingriffe sein. Bei einer Analfissur (Einriss der Afterhaut) erhöht sich der Tonus der Schließmuskeln oft unwillkürlich, bedingt durch das Verkrampfen durch Schmerzen. Dadurch kann die Heilung verhindert werden und der Fissur chronisch werden.

Sphinkter Tonometrie