anrufen mailen kontakt termin
Seite teilenzur Mobilversion Kosmed GmbH Youtube

Narbenbehandlung

Narbentypen

Gewebedefekte, auch der Haut, heilen stets mit einem Ersatz aus Bindegewebe ab. Dieses weist, je nach Lokalisation, unterschiedliche optische und biologische Eigenschaften auf. Grundsätzlich werden normale, hypertrophe (wulstige) und atrophische (eingesunkene) Narben unterschieden.

Hypertrophe Narben/Keloide

Bei disponierten Personen, speziell an Hals (Schilddrüsenoperation), Brust (z.B. nach Herzoperation), Schultern, aber auch an jeder anderen Körperstelle (z.B. Unterbauch nach Kaiserschnitt): rot, erhaben, wulstig.

Atrophische Narben

Speziell nach Verletzungen, nach Infektionen (z.B. Windpocken) und eitrigen Entzündungen (z.B. Akne). Oft im Gesicht. Auch tief eingezogene Bauchnarben, z.B. nach Blinddarmoperationen

Behandlungen

In den letzten Jahren sind neue effektive Behandlungsmöglichkeiten zur Narbentherapie entwickelt worden:

Narbenbehandlung

Bei hypertrophen Narben werden eingesetzt:

  • Silikongele und –Folien
  • Vereisungsbehandlung mit flüssigem Stickstoff
  • Injektionen von Medikamenten (Cortisonkristalle, 5-Fluor-Uracil)
  • Lasertherapie
  • blitzlampengepulster Farbstofflaser: speziell bei frischen, intensiv roten Narben
  • Thermischer oder ablativ-thermischer Erb:YAG-Laser Burane™: trägt Narbenüberschuss ab und führt zur Abflachung und Glättung des Narbengewebes durch Hitzeschrumpfung der Bindegewebsfasern.
  • Fraktionierte Laser(CO2 oder Erbium:YAG) können die Narbenoberfläche glätten und der umgebenden Haut anpassen
  • Narbenexzisionen: Teilexzisionen großer Wulstnarben (Keloide) mit nachfolgender Injektion von narbenhemmenden Medikamenten

Bei atrophen Narben werden eingesetzt:

  • Microdermabrasion: wie Sandstrahlabschleifung, bei ganz oberflächlichen Närbchen
  • Chemical Peeling: zur großflächigen Hautglättung, speziell mit Trichloressigsäure
  • Dermabrasion: Abschleifbehandlung mit der hochtourigen Diamantfräse, insbesondere bei Aknenarben im Gesicht
  • Lasertherapie: Narbenplanierung mit dem Erb:YAG-Laser, großflächiges Laser-Skin-Resurfacing mit dem CO2-Laser bei großflächiger multipler Narbenbildung im Gesicht
  • Kombinierte ablativ-thermische Laserbehandlung mit dem Burane™-Erb:YAG-Kombi-Laser: glättet, planiert und strafft die Narbenareale.
  • Fraktionierte Laserbehandlung mit dem CO2- oder Erbium:YAG-Laser verbessern die Narbenstruktur
  • Subcision: in Lokalanästhesie werden tief eingezogenen Narben mit einer einseitig scharfen Kanüle oder einem scharfen Draht („wire scalpell“) von ihrer Unterlage abgelöst
  • Operative Narbenkorrekturen: komplette Narbenexzisionen und Neuvernähungen oder Verlängerungs- oder Erweiterungsplastiken (z.B. V-Y-Plastik): insbesonder bei geschrumpften, verzogenen Narben
  • Narbenauffüllungen: bei tiefen Defekten mit Eigenfett, Hyaluronsäure oder Poly-Milchsäure